gamificate me

gamificate me
Spieler*in:
Kursleitung:

Premiere:

26. Juni. 2021

Vorstellungen im jungen theater basel:
1
Bevorstehende Veranstaltungen:
Tag Datum / Zeit Ort freie Plätze
Sa 11.09.2021 19:00
reservieren
junges theater basel 50

Schon wieder der X-te Lockdown, schon wieder werden nach wenigen, kleinen Lockerungen die Massnahmen verschärft. Wieder müssen alle nach Hause. Da hilft nur eins: Rückzug ins eigene Reich, um das Bedürfnis nach Gemeinsamkeit im Virtuellen auszuleben.

Wieder sitzen alle vor den Bildschirmen. Auch wenn nicht wirklich freiwillig, eher aus Langeweile. Nichts läuft draussen, man kann nur noch miteinander chatten. Oder gamen! Zum Glück gibt es dieses neue, extrem tolle, ultimative GAME, welches plötzlich alle haben wollen. Es soll echter sein, als alle anderen, die es bisher gegeben hat. Die Auflösung besser, das Handling komfortabler, das Gameplay unvorstellbar. Man sitzt nicht einfach mit einem Pad vor dem Bildschirm und drückt auf Knöpfe. Wir stecken in einem immersiven Ganzkörperanzug, der aus Gedanken Welten erschaffen kann.

Doch nicht nur das: Alle Sinne werden einbezogen: Sehen, riechen, hören, schmecken; sogar fühlen ist in diesem Anzug möglich! Ein Unterschied zur Realität ist nicht mehr wahrzunehmen. Es fühlt sich sogar noch echter an, als das echte Leben. Endlich wieder etwas Reales spüren, sehen, riechen, hören und schmecken. Auch wenn es virtuell ist. Das müssen wir natürlich sofort ausprobieren! Was passiert, wenn ich – gottgleich – meine eigene Welt nur mit Gedanken erschaffen kann, alles steuern kann? Und was werden meine Freunde, die ich zum Mitspielen eingeladen habe, darin tun?

Wird schon nicht schief gehen. Ist ja nur ein Spiel…