ÜBER NACHT

von Lucien Haug

ÜBER NACHT
Spieler*in:
Regie:
Text:
Kostüme:
Sound:
Dramaturgie:
Regieassistenz:
Technik:

Premiere:

30. Oktober. 2021

Ab:

14 Jahre

Vorstellungen im jungen theater basel:
20
Bevorstehende Veranstaltungen:
Tag Datum / Zeit Ort freie Plätze
Sa 30.10.2021 20:00
junges theater basel ausverkauft
Mi 03.11.2021 20:00
reservieren
junges theater basel 78
Do 04.11.2021 20:00
reservieren
junges theater basel 69
Fr 05.11.2021 20:00
reservieren
junges theater basel 106
Mi 10.11.2021 20:00
reservieren
junges theater basel 104
Do 11.11.2021 20:00
reservieren
junges theater basel 13
Fr 12.11.2021 20:00
reservieren
junges theater basel 102
Mi 17.11.2021 20:00
reservieren
junges theater basel 83
Do 18.11.2021 20:00
reservieren
junges theater basel 56
Fr 19.11.2021 20:00
reservieren
junges theater basel 99
Do 25.11.2021 20:00
reservieren
junges theater basel 85
Fr 26.11.2021 20:00
reservieren
junges theater basel 70
Mi 08.12.2021 20:00
reservieren
junges theater basel 106
Do 09.12.2021 20:00
reservieren
junges theater basel 106
Fr 10.12.2021 20:00
reservieren
junges theater basel 99
Mi 15.12.2021 20:00
reservieren
junges theater basel 104
Do 16.12.2021 20:00
reservieren
junges theater basel 83
Mi 26.01.2022 20:00
reservieren
junges theater basel 105
Do 27.01.2022 20:00
reservieren
junges theater basel 106
Fr 28.01.2022 20:00
reservieren
junges theater basel 106

Die 16 jährige Sam muss allein die Reste der offiziellen Abschlussfeier ihrer Schule beseitigen. Sie hat ihr Zeugnis «korrigiert». Nach unten! Das Chaos in der Schulaula spiegelt ziemlich genau ihren eigenen Zustand wider. Dabei hat sie nicht einmal mitgefeiert! Dass nun immerzu Personen in ihre Putzarbeit hineinstolpern, hilft allerdings nur scheinbar nicht. Die Begegnungen zeigen ihr, dass sie – eingeklemmt zwischen Pflicht und Lust – in ihrem Leben alle Entscheidungen immer aus Angst gefällt hat. Doch welcher Handlungsspielraum bleibt ihr bei der Herkunft aus einer Familie mit beschränkten finanziellen Mitteln?

 

Der Text von Lucien Haug wurde durch finanziell vom Fachausschuss Literatur BL/BS ermöglicht.